Jetzt Fan werden

VNT

Wir sind Mitglied im Verband niedersächsischer Tierschutzvereine e.V. (VNT)

Was sind denn Löschzwerge?

Ihren ersten Ausflug unternahmen kürzlich 24 Kinder der Breloher Löschzwerge mit Ihren Betreuern und einigen Eltern. Ziel war die Wildtierstation Lüneburger Heide in Mittelstendorf bei Soltau. Bei herrlichem Wetter durften die Kinder sich alle dort zurzeit beheimateten Tiere anschauen und teilweise auch anfassen und füttern. Während die Vogelspinne bei dem einen oder anderen doch zu Schaudern führte, waren natürlich alle begeistert von den vielen verschiedenen Tierbabys. Die Pfleger nahmen sich viel Zeit, den wissbegierigen Kindern alles zu zeigen und die vielen Fragen zu beantworten.

Besonders am Herzen lag den Verantwortlichen, die Kinder schon frühzeitig dafür zu sensibilisieren, welchen Schaden man den Tieren durch falsch verstandene Tierliebe oder falsche Haltung zufügen kann. Viele der dort in Pflege befindlichen Tiere wurden z.B. einfach ausgesetzt, weil Ihre Besitzer überfordert waren. Dabei handelt es sich aber vielfach um exotische Tiere, die als Haustiere völlig ungeeignet sind und in Deutschland gar nicht gehalten werden dürfen. Sogar eine vom Aussterben bedrohte Schildkröte wurde einfach in freier Wildbahn ausgesetzt und hätte ohne die Wildtierhilfe quasi keine Überlebenschance. Andere Exoten wurden vom Zoll beschlagnahmt und hoffen nun auf ein artgerechtes Zuhause in einem Zoo oder Tierpark.

Aber auch viele einheimische Wildtiere werden in der Station von den Pflegern mühsam und liebevoll aufgepäppelt und gepflegt, z.B. elternlose Tierbabys oder verletzte Tiere, und wenn möglich wieder ausgewildert. Da sich die Station überwiegend von Spenden finanziert, brachten die Löschzwerge auch Futterspenden mit und sammelten Geld für die Wildtierstation. Für die Kinder war es ein äußerst spannender und lehrreicher Tag und alle freuen sich schon auf den nächsten Ausflug!